june, 2019

02jun13:00Visions of Iran 2019Iranisches Filmfestival Köln13:00 Filmforum NRW Event Organized By: Allerweltskino e.V. Art der Veranstaltung:Festival

Event Details

13 Uhr

Kanoon Animationsfilme

15 Uhr

Janbal

IR 2016 62’ OmeU

Regie Mina Bozorgmehr, Hadi Kamali Moghaddam

Der auf der Insel Hormoz lebende Künstler Musa erkundet die alten Rituale, Mythen und Mysterien der von arabischen, afrikanischen und indischen Einfl üssen geprägten Region des Persischen Golfs. Die Filmemacher – Kollektiv NOIR – nähern sich mit assoziativen Bildern der beeindruckenden Kultur- und Küstenlandschaft. Mit kurzer Einführung!

16.15 Uhr

Song of God

CAN/IR 2018 60’ OmeU
Regie Aref Mohammadi

Ein Film der Farben und Klänge: „Song of God“ führt zu der rätselhaften, im iranisch-kurdischen Grenzgebiet verbreiteten Gruppe der Yarasani (Ahl-e Haqq). Ihre Religion weist neben schiitischen Elemente auch Bezüge zum Jesidentum und zum Alevismus auf; ihre Kultur und spirituelle Identität wird seit Jahrhunderten durch die Meister der Tanburlaute weitergegeben.
Im Anschluss Gespräch mit Aref Mohammadi (Filmemacher), Prof. Katajun Amirpur (Uni Köln), Mohammad Ehsani (Filmemacher).

18 Uhr

Love in Close Up
Kurzfilm

Regie Iman Behrouzi, IR 2019, 49’, OmeU Red Dress Video/Re-Performance Regie Mohammad Hosseini IR 2012, 5‘, OmeU Ein Film und ein Video umkreisen die „Urban Legend“ von Yaghout, der „Lady in Red“: In „Love in Close Up“ erzählen drei in rot gekleidete Frauen einem Autofahrer/Regisseur ihre Liebesgeschichten. „Red Dress“ dokumentiert eine Performance auf dem zentralen Ferdowsi-Platz. Im Anschluss Gespräch mit Iman Behrouzi!

Tehran Derby
Kurz-Doku

Regie Simon Ostermann, D/IR 2016, 20‘, OmU

Die Islamische Republik Iran ist gespalten – in rot und blau. Es ist der Tag des Derbys in Teheran. Esteghlal gegen Persepolis: 100.000 Männer beten um Erlösung. Geht es hier wirklich nur um Fußball?
Im Anschluss Gespräch Simon Ostermann, Anahita Safarnejad!

20 Uhr

Sheeple

IR 2018 102’ OmeU
Regie Hooman Seyedi
Darsteller Navid Mohammadzadeh, Farhad Aslani, Farid Sajjadi Hosseini

Shakur und seine Brüder Amir und Shahin kontrollieren mit ihrem Crystal-Meth-Labor den Drogenhandel im Vorstadtdschungel, doch als die Ehre ihrer Schwester auf dem Spiel steht, bricht Shahin einen Bandenkrieg vom Zaun. Seyedi meistert die Balance zwischen realistischer Milieuschilderung und fi lmischer Überzeichnung à la Tarantino. Dafür gab es den Publikumspreis des Fajr Film Festivals 2018. Gewohnt furios: Navid Mohammadzadeh!

Time

(Sunday) 13:00

Location

Filmforum NRW

Organizer

Allerweltskino e.V.

Tickets

6,50 bis 7,50 €/ermäßigt 5,50 €
Festivalpass 35 €
Online-Reservierung unter:
iranian-filmfestival.com/kartenkauf

Webseite des Veranstalters

iranian-filmfestival.com/

0 Kommentare zu “Visions of Iran 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglieder

X