october, 2019

09oct18:30Vom Kommen, Gehen u. Bleiben – Filmische Geschichten der MigrationORAY18:30 Lichtspiele Kalk Event Organized By: Köln im Film e.V. Art der Veranstaltung:Filmreihe

Event Details

„Man hat Arbeitskräfte gerufen, und es kommen Menschen.“
Der viel zitierte Satz von Max Frisch aus dem Jahr 1965 bezog sich zwar auf die italienischen „Gastarbeiter“ in der Schweiz, gilt jedoch ebenso für die deutsche Situation der 1960er Jahre – und hat Aussagekraft bis heute.

Mit der fünftägigen Reihe nähern wir uns dem Thema Migration aus filmischer Sicht und legen den Schwerpunkt auf Kölner Geschichten. Dabei spannen wir den Bogen von der ersten „Gastarbeitergeneration“ in den 1960er Jahren – sie steht im Zentrum – bis zur heutigen Situation von Geflüchteten. Wie sahen und sehen Lebens- und Arbeitswelten von Migrant*innen aus? Wie ist ihr Blick auf das „fremde“ Land?

Das Programm umfasst Fernsehreportagen der sechziger und siebziger Jahre ebenso wie Produktionen der zweiten Einwanderergeneration; Dokumentationen und Spielfilme, nicht zuletzt von jungen Filmemacher*innen aus Köln setzen aktuelle Akzente.

ORAY
D 2018, 101 Min.
Regie und Drehbuch: Mehmet Akif Büyükatalay, Kamera: Christian Kochmann
Mit: Zejhun Demirov, Deniz Orta, u.a.

Im Streit mit seiner Frau Burcu spricht Oray die muslimische Scheidungsformel „talaq“ aus. Der örtliche Imam in Hagen erklärt ihm, dass das eine dreimonatige Trennung bedeutet. Während Burcu für solche religiöse Regeln kein Verständnis hat, fühlt sich Oray seinem Glauben verpflichtet und lässt sich auf die vorläufige Trennung ein. Den Umzug nach Köln sieht er als Neuanfang: er will seine kleinkriminelle Laufbahn hinter sich lassen, sucht sich einen Job, findet eine Wohnung und Halt in einer konservativen Gemeinde. In dieser geschlossenen Männerwelt erwirbt er sich Respekt und ist doch hin und hergerissen zwischen Glaube und Liebe.

In seinem Debutfilm stellt KHM-Absolvent Mehmet Büyükatalay diesen Zwiespalt dar, der zugleich die Suche nach einem Platz im leben ist.

Gast: Mehmet Akif Büyükatalay

 

Time

(Wednesday) 18:30

Location

Lichtspiele Kalk

Organizer

Köln im Film e.V.

Tickets

Eintritt: 8,- € / 6,- €
Tel. 0221-2949 4979

Webseite des Veranstalters

www.koeln-im-film.de

0 Kommentare zu “Vom Kommen, Gehen u. Bleiben – Filmische Geschichten der Migration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglieder

X