Allgemein

Dialogverfahren Kölner Filmhaus

Teilnahme am Dialogverfahren Kölner Filmhaus

Im Juni 2018 hat der Rat der Stadt Köln beschlossen, den zukünftigen Betrieb des Kölner Filmhauses im Rahmen eines Dialogverfahrens zu vergeben. Ein neues Zentrum der Filmkultur soll hier in der Stadt entstehen, das ein kulturelles Kino, öffentliche Filmangebote sowie Aus- und Weiterbildungen bieten soll. Akteure der Kölner Filmkultur sollen Büros im Haus mieten können, um unmittelbare Synergieeffekte zu schaffen.

„Der zukünftige Betrieb im Kölner Filmhaus soll in einer integralen Konzeption einen Ort der Begegnung und der Kommunikation entstehen lassen, an dem Filmkultur gezeigt, diskutiert und aktiv vermittelt wird. Das Kölner Filmhaus soll zur Vernetzung der Filmschaffenden beitragen und zu einem Treffpunkt der filminteressierten Öffentlichkeit werden“, so die Stadt in ihrer Einladung zum Dialogverfahren.

Bewerbungen zur Teilnahme können bis zum 05.10.2018 an das Kulturamt der Stadt Köln, Richartzstraße 2-4, 50667 Köln gesendet werden. Die Verwaltung trifft eine Auswahl geeigneter Bewerber und lädt diese zu einem Dialogverfahren voraussichtlich ab Ende Oktober 2018 ein.

Detaillierte Informationen zum Verfahren und Bewerbung, sowie zum Filmhaus selbst finden sich auf den Seiten der Stadt Köln: www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/kulturfoerderung/filmkultur

Bei Rückfragen hilft Till Kniola, Referent für Popkultur und Filmkultur, unter Tel.: 0221-22123446 weiter.

0 Kommentare zu “Dialogverfahren Kölner Filmhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglieder

X