Festival

Kurzfilmfestival Köln N°13

13. – 17. November 2019 in ausgewählten Kölner Kinos

Die 13. Ausgabe des Kurzfilmfestival Köln zeigt ab dem 13. November wieder fünf Tage lang eine breite Auswahl aktueller deutscher und internationaler Kurzfilme. Den Formen und Genres der über 100 Filme sind dabei keine Grenzen gesetzt. Lineare Erzählungen treffen auf visuelle Experimente, persönliche Einblicke auf dystopische Szenarien.

Im Zentrum des Festivals zeigen der Deutsche Wettbewerb und das Kölner Fenster erneut das aktuelle Schaffen etablierter und aufstrebender Filmemacher*innen. Daneben wird mit der Sektion Best of Festivals dem Publikum ein exklusiver Zugang zu bereits international prämierten Filmen geboten.

Mit dem Spotlight wird in jedem Jahr ein Überblick zum Werk eines Künstlers oder einer Künstlerin gegeben. In diesem Jahr sind es gleich zwei, Miriam Gossing und Lina Sieckmann, die seit Beginn an zusammenarbeiten. Die Sektion New Aesthetic tariert in gewohnter Tradition die Grenzen des Films vor dem Hintergrund neuer Medien aus. 2019 dreht sich hier thematisch alles um algorithmische Kontrolle, das Dark Web und neue Formen der Überwachung.

Daneben erwartet das Publikum eine Reihe an weiteren Specials. Darunter ein Gastprogramm der SK-Stiftung Kultur mit Arbeiten der Jerusalemer Filmschule über die Jugend in einem umkämpften Gebiet sowie die alljährliche Film-Fahrradtour Shorts on Wheels. Spielorte sind u.a. das Filmforum NRW, Filmclub 813, Filmpalette und OFF Broadway.

0 Kommentare zu “Kurzfilmfestival Köln N°13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglieder

X