Allgemein Festival

Eröffnung Kino Latino Köln

Der brasilianische Oscar-Beitrag A VIDA INVISÍVEL DE EURÍDICE GUSMÃO eröffnet heute die 12. Ausgabe des Kino Latino Köln

Zum 12. Mal präsentiert das Kino Latino Köln aktuelle Produktionen aus und über Mittel- und Südamerika. Mit knapp zehn Programmpunkten widmet sich die Filmreihe dem zeitgenössischen mittel- und lateinamerikanischen Kino und zeigt dabei eine Mischung aus Spiel- und Dokumentarfilmen, die bereits international viel Lob und Anerkennung bekommen haben. Der heutige Eröffnungsfilm A vida invisível de Eurídice Gusmão (Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão) von Karim Aïnouz ist nur einer der in den kommenden Tagen zu sehenden, prämierten Filme. Weitere Highlights des Programms mit anwesenden Filmgästen sind u.a. die beiden Filme Querência und El despertar de las hormigas, die bereits im Forum der Berlinale liefen. Ebenfalls zu empfehlen ist das Kurzfilmprogramm Cortometrajes am Freitagabend, bei dem der in Köln ansässige Regisseur Igor Shin Moromisato einen Film präsentieren wird.

Die Veranstaltung findet vom 20. – 24. November 2019 in der Filmpalette Köln statt. Das Programm finden Sie in unserem Kalender oder auf Facebook @Kino.Latino.Koeln

0 Kommentare zu “Eröffnung Kino Latino Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglieder

X