Allgemein Filmszene Aktuell

Neue Interviewserie

Zweieinhalb Monate nach dem Erlass der Stadt Köln, der auch die Schließung aller Kinos bedeutete, sollen ab dem 30. Mai wieder Vorstellungen möglich werden. Die Bedingungen für alle Kinobetreiber, Filmschaffende, Produktionsfirmen, Verleihe, Filminitiativen und viele andere filmnahe Branchen bleiben aber anhaltend schwierig.

Der Verein Köln im Film hat eine neue Interviewreihe gestartet, um die Menschen zu Wort kommen zu lassen, die in der Kölner Kinoszene unmittelbar betroffen sind. Bis zum 18. Mai sind bereits sechs Interviews als Audiomitschnitte auf der Webseite veröffentlicht worden. Zuletzt mit Martin Roelly vom Odeon Kino Köln:

Foto: Evelyn Steinbach, www.trend4ward.de

Interview am 14. Mai mit Martin Roelly, Odeon

„Es wurden unglaublich viele Gutscheine gekauft, es gab Spenden und Nachfragen. Man hat gemerkt, Kino oder Kultur ist Teil der Gesellschaft und ein wichtiger Teil und vielleicht auch durchaus systemrelevant.“

MP3-Audiofile

Weiter Interviews werden in den kommenden Tagen und Wochen folgen und sind über die Webseite von Köln im Film abrufbar: www.koeln-im-film.de

Einige der Probleme, die nach der Wiedereröffnung auf die Kinobetreiber warten, haben wir in einem Blogbeitrag vom 7. Mai 2020 aufgeschlüsselt.

0 Kommentare zu “Neue Interviewserie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglieder

X