Allgemein Filmszene Aktuell

Eilmeldung: Filmclub 813 droht fristlose Kündigung/Heute letzte Vorstellung

Gerade erreichte uns die Nachricht, dass der Kölnische Kunstverein dem Filmclub 813 fristlos gekündigt hat. Wir veröffentlichen hierzu die Pressemitteilung im Wortlaut:

Die letzte Vorstellung im Kino 813 in der BRÜCKE?
Dem Filmclub 813 e.V. wurde vom Kölnischen Kunstverein am 8.10.2020 überraschend außerordentlich und fristlos gekündigt. Die Übergabe der überlassenen Räumlichkeiten wie Kinosaal, Filmvorführraum und Büro in geräumtem und besenreinem Zustand soll am 16.10.2020, 12 Uhr erfolgen. Die Kündigung ist ungerechtfertigt und zudem juristisch unwirksam.

Wir wissen zur Zeit nicht, ob der Kölnische Kunstverein dazu bewegt werden kann, diese Kündigung zu revidieren.

Um unser Recht durchzusetzen, das Kino 813 in der BRÜCKE weiter bespielen zu können, rechnen wir mit einer juristischen Auseinandersetzung.

Sofern der Kölnische Kunstverein an der fristlosen Kündigung festhält, würde heute, am Mittwoch, den 14.10.2020 um 20 Uhr, die letzte reguläre auf unabsehbare Zeit Vorführung stattfinden. Die Leinwand bliebe dann bis auf weiteres dunkel.

Diese Kündigung bedroht einen einzigartigen Kulturort und die Existenz des bundesweit prämierten Filmclub 813 (u. a. Lotte-Eisner-Preis 2017) im ehemaligen und traditionsreichen Kino im British Council. Alleinstellungsmerkmal ist die Projektion analoger Filmkopien zu über neunzig Prozent.

Seit der Schließung der Kölner Cinemathek ist der Filmclub 813 das einzige Kino in Köln, das sich in seinem Programm systematisch dem filmhistorischen Erbe widmet.

Köln würde um das letzte historische Kino ärmer. Deshalb brauchen wir jegliche Unterstützung und Solidarität.

Kommt heute Abend vorbei!

Wir zeigen Albert Finneys EIN ERFOLGREICHER BLINDGÄNGER aus dem Jahr 1968, u. a. mit Liza Minelli in Technicolor!

Mittwoch 14.10.2020 – 20 Uhr
Festival des ungesichteten Films
EIN ERFOLGREICHER BLINDGÄNGER
(CHARLIE BUBBLES)
GB 1968, DF, 88 Min., 35mm
Regie Albert Finney
Buch Shelagh Delaney
Kamera Peter Suschitzky – Musik Misha Donat
Mit Albert Finney, Liza Minnelli, Colin Blakely, Billie Whitelaw

Weil ihn das ruhmreiche Leben in der upper class mit existentieller Leere füllt, reist Schriftsteller Charlie zurück zu seinen ländlichen Wurzeln. In seiner einzigen Regiearbeit fusioniert Albert Finney auf außergewöhnliche Weise britische kitchen sink-Mentalität mit der modischen Experimentierfreude europäischen 60er-Kunstkinos.

4 Kommentare zu “Eilmeldung: Filmclub 813 droht fristlose Kündigung/Heute letzte Vorstellung

  1. Hallo,
    hat der kölnische Kunstverein denn Gründe vorgetragen? Für eine außerordentliche fristlose Kündigung sollten diese ja vorliegen..

    Der Verlust des filmclubs wäre für die Kölner Filmszene wirklich tragisch. Ich hoffe, dass es nicht dazu kommen wird.

  2. Ein Stück kultureller Identität der Stadt Köln würde den Bürgerinnen und Bürgern arg fehlen!

  3. Verena Mund

    Das darf nicht wahr sein!

  4. Sigrid Hombach

    Ich bin gegen diese Schließung, was kann man tun um das zu verhindern! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglieder

X