Allgemein Filmszene Aktuell

RE:SCREEN Filmquiz | Oscar Edition

Die Filmreihe RE:SCREEN, die seit drei Jahren das Programm im OFF Broadway Kino mit herausragenden Filmklassikern bereichert, feiert zum Auftakt der langen Oscarnacht die Premiere eines neues Filmquiz-Formats, das live gestreamt werden wird. Über Twitch kann man direkt das Geschehen im Kino verfolgen und sein Filmwissen testen. Großes Thema ist natürlich das Branchen-Event in Los Angeles, das weiterhin zu den wichtigsten internationalen Filmpreisen gehört. Zum Quiz kann man sich hier (auch als Team) ANMELDEN. Das circa zweistündige Quiz startet am Sonntag, 25. April, um 20 Uhr auf www.twitch.tv/re_screen.

Die 93. Oscarverleihung sticht nicht nur wegen der pandemiebedingten Sicherheitsbeschränkungen heraus; im Nomivierungsprozess der Academy hatte Diversity augenscheinlich einen größeren Stellenwert. Regisseurin Chloé Zhao könnte mit ihrem Film NOMADLAND als erste woman of colour (und zweite Frau überhaupt) den begehrten Preis für die beste Regie gewinnen – und auch für den Besten Film kann sich das Drama mit Frances McDormand gute Chancen ausrechnen. Ähnlich gute Aussichten auf einige Preise hat auch das für sechs Oscars nominierte Drama JUDAS AND THE BLACK MESSIAH um Fred Hampton und die Black Panther-Bewegung. wb

Die Oscarnominierungen 2021 im Überblick:

Bester Film

  •  „The Father“
  •  „Judas and the Black Messiah“
  •  „Mank“
  •  „Minari – Wo wir Wurzeln schlagen“
  •  „Nomadland“
  •  „Promising Young Woman“
  •  „Sound of Metal“
  •  „The Trial of the Chicago 7″

Beste Regie

  •  Thomas Vinterberg für „Der Rausch“
  •  David Fincher für „Mank“
  •  Lee Isaac Chung für „Minari – Wo wir Wurzeln schlagen“
  •  Chloé Zhao für „Nomadland“
  •  Emerald Fennell für „Promising Young Woman“

Beste Hauptdarstellerin

  •  Viola Davis für „Ma Rainey’s Black Bottom“
  •  Andra Day für „The United States vs. Billie Holiday“
  •  Vanessa Kirby für „Pieces of a Woman“
  •  Frances McDormand für „Nomadland“
  •  Carey Mulligan für „Promising Young Woman“

Bester Hauptdarsteller

  •  Riz Ahmed für „Sound of Metal“
  •  Chadwick Boseman für „Ma Rainey’s Black Bottom“
  •  Anthony Hopkins für „The Father“
  •  Gary Oldman für „Mank“
  •  Steven Yeun für „Minari – Wo wir Wurzeln schlagen“

Beste Nebendarstellerin

  •  Maria Bakalova für „Borat Anschluss Moviefilm“
  •  Glenn Close für „Hillbilly Elegy“
  •  Olivia Colman für „The Father“
  •  Amanda Seyfried für „Mank“
  •  Yuh-Jung Youn für „Minari – Wo wir Wurzeln schlagen“

Bester Nebendarsteller

  •  Sacha Baron Cohen für „The Trial of the Chicago 7“
  •  Daniel Kaluuya für „Judas and the Black Messiah“
  •  Leslie Odom Jr. für „One Night in Miami“
  •  Paul Raci für „Sound of Metal“
  •  Lakeith Stanfield für „Judas and the Black Messiah“

Bestes Originaldrehbuch

  •  „Judas and the Black Messiah“
  •  „Minari – Wo wir Wurzeln schlagen“
  •  „Promising Young Woman“
  •  „Sound of Metal“
  •  „The Trial of the Chicago 7″

Bestes adaptiertes Drehbuch

  •  „Nomadland“
  •  „Der weiße Tiger“
  •  „One Night In Miami“
  •  „Borat 2: Anschluss Moviefilm“
  •  „The Father“

Bester internationaler Film

  •  „Der Rausch“ (Dänemark)
  •  „Better Days“ (Hongkong)
  •  „Kollektiv – Korruption tötet“ (Rumänien)
  •  „The Man Who Sold His Skin“ (Tunesien)
  •  „Quo Vadis, Aida?“ (Bosnien-Herzegowina)

Bester Animationsfilm

  •  „Onward: Keine halben Sachen“
  •  „Die bunte Seite des Monds“
  •  „Shaun das Schaf – Der Film: UFO-Alarm“
  •  „Wolfwalkers“
  •  „Soul“

Bester Dokumentarfilm

  •  „Der Maulwurf – Ein Detektiv im Altersheim“
  •  „Time“
  •  „Sommer der Krüppelbewegung“
  •  „Mein Lehrer, der Krake“
  •  „Kollektiv – Korruption tötet“

Beste Kamera

  •  „Judas and the Black Messiah“
  •  „Mank“
  •  „Neues aus der Welt“
  •  „Nomadland“
  •  „The Trial of the Chicago 7″

Bestes Kostümdesign

  •  „Emma“
  •  „Ma Rainey’s Black Bottom“
  •  „Mank“
  •  „Mulan“
  •  „Pinocchio“

Bester Schnitt

  •  „The Father“
  •  „Nomadland“
  •  „Promising Young Woman“
  •  „Sound of Metal“
  •  „The Trial of the Chicago 7″

Bester animierter Kurzfilm

  •  „Burrow“
  •  „Genius Loci“
  •  „If Anything Happens I Love You“
  •  „Opera“
  •  „Yes-People“

Bester Kurzfilm

  •  „Feeling Through“
  •  „The Letter Room“
  •  „The Present“
  •  „Two Distant Strangers“
  •  „White Eye“

Bester Dokumentar-Kurzfilm

  •  „Colette“
  •  „A Concierto is a Conversation“
  •  „Do Not Split“
  •  „Hunger Ward“
  •  „A Love Song for Latasha“

Beste Filmmusik

  •  „Da 5 Bloods“
  •  „Mank“
  •  „Minari – Wo wir Wurzeln schlagen“
  •  „Neues aus der Welt“
  •  „Soul“

Bester Filmsong

  •  „Fight for You“ – „Judas and the Black Messiah“
  •  „Hear My Voice“ – „The Trial of the Chicago 7″
  •  „Husavik“ – „Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga“
  •  „Io Si“ – „Du hast das Leben vor dir“
  •  „Speak Now“ – „One Night in Miami“

Bester Ton

  •  „Greyhound“
  •  „Mank“
  •  „Neues aus der Welt“
  •  „Soul“
  •  „Sound of Metal“

Beste visuelle Effekte

  •  „Love and Monsters“
  •  „The Midnight Sky“
  •  „Mulan“
  •  „Der einzig wahre Ivan“
  •  „Tenet“

Bestes Szenenbild

  •  „The Father“
  •  „Ma Rainey’s Black Bottom“
  •  „Mank“
  •  „Neues aus der Welt“
  •  „Tenet“

Bestes Make-up & Hairstyling

  •  „Emma“
  •  „Hillbilly-Elegie“
  •  „Ma Rainey’s Black Bottom“
  •  „Mank“
  •  „Pinocchio“

Titelbild: OFF Broadway / Re-Screen

Mitglieder

X